Herren II – Starke Aufholjagd wird nicht belohnt – K.O. im allerletzten Moment.

SKV Büttelborn — ESG Crumstadt-Goddelau II 34:33 (18:11)

Am zweiten Spieltag reiste das Team ohne Coach Wagner nach Büttelborn. Eine Partie, die jede Saison aufs Neue Spannung und vor allem viele Treffer verspricht. So auch dieses Mal…

Aufgrund des fehlenden Schiedsrichters und der Suche nach einem Vertreter wurde die Partie mit einigen Minuten Verspätung angepfiffen. Erstmannschaftsspieler Patrick Hauptmann schickte eine eigentlich hoch motivierte Truppe aufs Feld, welche sich allerdings erst nach einem schnellen 0:2 Rückstand zu fangen schien. Man verstrickte sich nach dem 5:5 Ausgleich in zu viele 1:1 Situationen und kam das ein oder andere Mal in der Deckung gegen die SKV Offensive zu spät. So konnte in den ersten 30 Minuten kein Spieler seine Normalform erreichen und man ging mit einem verdienten 18:11 Pausenstand in Richtung Kabine. Sofort appellierte Hauptmann an den Kampfgeist des Teams und sah im zweiten Durchgang nach wenigen Minuten schon eine kleine Steigerung, auch wenn sich diese nicht sofort auf den Spielstand auswirken konnte. Angeführt vom stark aufspielenden Dirk Schild, fanden nun auch weitere Spieler den Weg in die Partie. Marcel Kraft und Dominik Roth leisteten einen großen Beitrag bei der nun beginnenden Aufholjagd. So konnte man einen 9-Tore-Rückstand kurz vor Schluss egalisieren. Leider fiel dann in den Schlusssekunden durch einen sehr zweifelhaften Freistoßpfiff der umjubelte Siegtreffer für die Gastgeber. Diesem gingen ein unbedrängter Wurf und eine anschließende Parade von Schlussmann Frey voraus. Am Ende trennten sich die Teams mit einem vertretbaren aber letztlich für Büttelborn glücklichen 34:33.

Mit nun 2:2 Punkten geht es am nächsten Samstag weiter gegen den SVC Gernsheim. Die punktgleichen Schöfferstädter gastieren um 15:45h in der Crumstädter Sporthalle. Die Mannschaft muss in diesem Spiel leider auf einige Spieler verzichten. Unter anderem auf Jonas Pommeranz, welcher sich während der Partie in Büttelborn an der Schulter verletzte. An dieser Stelle gute Besserung und eine schnelle Genesung!

Statistik:
Spielfilm: 2:0, 5:5, 10:8, 15:10, (18:11), 21:13, 25:16, 28:27, 33:33, 34:33

Tore für Crumstadt/Goddelau: Dirk Schild (16), Marcel Kraft (6), Dominik Roth (5), Robin Heyl, Christian Sturm, Pascal Kraft, Jonas Pommeranz, Jürgen Gortner und Moritz Seybel je 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.