ESG Crumstadt-Goddelau II — HSG Langen II 32:26 (16:08)

Erfolgreicher Saisonauftakt in Goddelau – Wagner lobt vorhandene Einsatzbereitschaft.

Zum Rundenauftakt empfing das Team von Trainer Freddy Wagner den Vorjahresdritten aus Langen gegen den die Mannschaft auch schon die vergangene Runde eröffnete. In den letzten beiden Spielzeiten konnte man dem A-Liga Absteiger von 2012/13 keinen einzigen Zähler abringen und so standen die Männer in Bordeauxrot auch diesmal vor einer äußerst schweren Aufgabe.

Pünktlich um 17.30 Uhr pfiff das Schiedsrichtergespann die Partie an. Den ersten Angriff spielte der Vorjahressechste aus Crumstadt und Goddelau zwar direkt erfolgreich aus, blieb allerdings im Abschluss erfolglos und Langen konnte mit 0:1 in Führung gehen. Dies sollte jedoch der einzige Rückstand der ESG an diesem Tage sein. Aus einer stabilen Abwehr heraus erspielte man sich schnell eine überraschend deutliche 10:4 Führung. Einen guten Rückhalt fand das Team zu jeder Zeit beim stark spielenden Schlussmann Frey, für dessen Leistung Wagner nach der Partie ein Sonderlob aussprach. Bis zur Pause zog das Team von Kapitän Volker Dahm bis auf 16:08 davon.

Nach der Halbzeit schien beim Stande von 21:12 alles entschieden zu sein. Allerdings spielte der Gast aus Langen weiterhin gefährlich und gab die Partie auch zu diesem Zeitpunkt bei großem Rückstand nicht verloren. Besonders über die Halbeposition, meist im 1:1, kam die HSG zum Torerfolg. Aufgrund einiger unkonzentrierter Abschlüsse und nachlassende Abwehrarbeit der Heimsieben kämpfte sich der Gast auf 22:18 heran und versuchte mit einer offensiven 4:2 Deckung die Wende zu ermöglichen. Auf einen 6:1-Lauf der Langener erfolgte aber postwendend ein 5:1- Lauf der Gastgeber. Diesen Vorsprung von sechs Treffern brachte die „Zwoot“ dann relativ souverän über die Zeit. Eine wahre Teamleistung, da sich die ESG aus allen Positionen erfolgreich präsentieren konnte. Wagner bescheinigte allen Spielern eine gute Einsatzbereitschaft und sieht in diesem Erfolg die ersten positiven Effekte der kurzen aber intensiven Vorbereitung.

Am nächsten Sonntag spielt die Wagner Sieben dann auswärts um 18:00 Uhr in der „Sporthalle Georgenstraße“ in Büttelborn gegen den Vorjahressiebten SKV Büttelborn.

Statistik:

Spielfilm: 0:1, 1:1, 3:1, 10:4, 12:06, (16:08), 18:09, 21:12, 22:18, 27:19, 30:24, 32:26

Tore für Crumstadt/Goddelau: Christian Sturm (5/5), Marcel Kraft (4), Robin Heyl, Dominik Roth, Pascal Kraft, Moritz Seybel und Jürgen Gortner (je 3), Volker Dahm, Marcel Meusel, Jonas Pommeranz und Steffen Röder (je 2)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.